goEAST, Ukraine; um sich mit den demokratischen Kräften auf allen Seiten zu solidarisieren

aufgrund des aktuellen Konflikts in der Ukraine, hat sich goEast

goeast2014
entschlossen, kurzfristig eine Podiumsdiskussion mit russischen und ukrainischen
Festivalgästen anzuberaumen. Diese wird am Donnerstag, 10. April 2014 um
14:00 Uhr im Festivalzentrum stattfinden. Sie sind dazu herzlich eingeladen.

„Let’s Keep Talking! The role film culture can play in the
Russian-Ukrainian conflict“

Als Zeichen gegen die derzeitige Eskalation der Ereignisse auf der Krim und
zwischen Russland und der Ukraine bzw. Russland und der westlichen
Staatengemeinschaft organisiert goEast zum Festivalauftakt eine
Diskussionsrunde: Das Festival lädt seine Festivalgäste aus Russland und der
Ukraine zu einem Dialog ein.
Jenseits der Vorgehensweisen der Politik, die
nach formalisierten Handlungsmustern operiert, können Kulturschaffende auf
anderen Kanälen und mit anderen Strategien dazu beitragen, dass Gespräche
aufrechterhalten werden oder wieder in Gang kommen. Gegen eine Sprache der
Eskalation will das Podium auf Dialog setzten.

Gesprochen werden soll über die Einschätzung des Konflikts seitens der
Filmschaffenden. Es soll auch berichtet werden, welche Maßnahmen aus den
Kulturszenen der Länder heraus ergriffen wurden, um sich mit den demokratischen
Kräften auf allen Seiten zu solidarisieren.

TeilnehmerInnen
Dmytro Tiazhlov (Regisseur und Kameramann, Kiew)
Alik Shpilyuk (Filmkritiker und Festivalmacher, Kiew/Odessa)
Andrei Silvestrov (Produzent und Regisseur, Moskau)
u.a.

Moderation
Martin Blaney (Filmkritiker)

In englischer Sprache

Dmytro Tiazhlov

Dmytro Tiszhlov
Geboren 1976 in Dneprodserschynsk, Ukraine.
Arbeitete nach seinem Studium an der Universität für Theaterkunst und Fernsehen in Kiew zehn Jahre als Kameramann, sowohl für Spielfilme als auch für Dokumentar- und
Animationsfilme. Er begann bald bei eigenen Kurzfilmen und
Fernsehdokumentationen Regie zu führen. Tiszhlov unterrichtet Kamera an der
staatlichen Universität Kiew. JA PAMJATNIK SOBI… / EIN DENKMAL SCHUF ICH MIR … ist sein erster
Dokumentar-Langfilm
Caligari, 23.04.2010, 15:30 Bellevue-Saal, 25.04.2010,
Mit freundlichen Grüßen

Anne von der Gönne

Aktuelle Informationen:
Twitter https://twitter.com/goEastFF
Facebook
https://www.facebook.com/goEastFF

Reklamy

Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie na Facebooku

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Wyloguj / Zmień )

Zdjęcie na Google+

Komentujesz korzystając z konta Google+. Wyloguj / Zmień )

Connecting to %s